Das Interview mit Dr. Bahr zum Thema

Es gibt Neuigkeiten aus dem Bereich der Akupunktur, und zwar an Ötzi, dem Mann aus dem Eis. Das hat es sogar bei der führenden Akupunktur-Zeitschrift auf das Titelbild geschafft. Eine Arbeits­gruppe um Samadelli hat herausgefunden (mit ganz neuen Methoden, die hochwirksam sind, weil verschiedene Spektren mit einem neuen Kamerasystem abgebildet wurden), dass es auch noch in diesem rechten Oberbauchbereich Akupunkturpunkte gibt, eben diese antätowierten Stellen, die eine große Bedeutung für Oberbauch-Beschwerden haben.

Oberbauchbeschwerden

Man weiß heute, dass Ötzi Peitschenwürmer hatte. Man weiß, dass er in der Gallenblase Steine hatte. Man muss also davon ausgehen, dass Ötzi im gesamten Oberbauchbereich starke Schmerzen hatte.

Neue Punkte

Und dazu passen hervorragend zwei Punkte, das sind Alarmpunkte, die außerdem noch einen YinYang-Ausgleich bringen: die also ganz besonders gegen Schmerzen geeignet sind.

Fernpunkte

Es gibt auch ein paar zusätzliche Fernpunkte, die die ganze Wirkung noch einmal ergänzen.

Sinn der Schmerzbekämpfung

All das gibt ein neues Bild  ein sehr schönes, eindeutiges Bild: dass sämtliche Tätowierungen den Sinn der Schmerzbekämpfung haben.

Alte Ergebnisse

Das hatten wir früher bereits festgestellt. In einer Veröffentlichung 1999 haben wir auf diese Rückenpunkte hingewiesen, die eben deutlicher sichtbar waren und die ganz hervorragend gegen Rückenschmerzen geeignet sind.

Skepsis

Damals wurde uns vorgehalten: "Naja, Tätowierungen gibt es ja für alles Mögliche." Ob das wirklich nur für Schmerzen gestochen wurde? Oder ob das nicht auch Schönheitsgründe oder symbolhaften Charakter hatte?

Alte Punkte Schmerzbekämpfung

Heute wissen wir, dass all diese Punkte (sowohl die Rückenpunkte als auch die neu gefundenen Punkte am rechten Oberbauch) nur dann einen Sinn ergeben, wenn es für die Schmerzbe­handlung ist. Und besonders diese Punkte machen überhaupt keinen Sinn für ein paar Tätowierungsstriche.

Akupunktur aus Zentraleuropa

Wir können also mittlerweile mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen, dass diese Frühform der Akupunktur, wie sie am Ötzi praktiziert wurde, aus Zentraleuropa stammt.


 
 
Informationen zu:
Wissenschaftliche Akupunktur

Vermeidbare Fehler bei der Placebo- bzw. Sham-Akupunktur

Info-PDF

Vorteile der Mitgliedschaft
 
 
 
[Impressum]